01.02.2013 Duisburg zu Gast auf dem grössten Dresdner Spielplatz

Spielfreunde werden sie nicht gewesen sein bei einem Altersunterschied von 11 Jahren, aber das Licht der Welt erblickten sowohl Duisburgs Trainer Kosta Runjaic als auch Dresdens Übungsleiter Peter Pacult in Wien.

Am Freitag sehen sich die beiden in Wien geborenen auf dem größten Dresdner Spielplatz wieder. Das Wetter wird frühlingshaft, Regen ist auch nicht angesagt, der Vorverkaufszähler ( www.dynamocounter.de ) steht bei knapp 20 000, schön, dass es endlich wieder losgeht!

Das Spiel wird ein richtungsweisendes Kampfspiel sein, wobei der Druck eindeutig bei Dynamo liegt. Eine Niederlage und Duisburg ist 8 Punkte weg, bei dann noch 14 ausstehenden Spielen wäre dies noch keine Vorentscheidung jedoch eine Herkulesaufgabe. Dagegen ein Sieg und wir sind bis auf 2 Punkte ran. So einfach ist das! Werfen wir einen Blick auf die Duisburger.

Dynamo in schwarz und gelb

Der MSV startete desaströs in die Saison. Bereits nach 4 Spieltagen und 4 Niederlagen wurde der damalige Trainer Oliver Reck beurlaubt und mit Kosta Runjaic ein unerfahrener Neuling für die 2. Bundesliga verpflichtet. Runjaic hatte sich in 2 1/2 Jahren in Darmstadt bewährt und durfte sich nun eine Liga höher beweisen. Nach 2 weiteren Niederlagen sowie 2 Remis gelang dann am 9. Spieltag der 1. Saisonsieg! Dann wurde regelmäßig gepunktet und mit zuletzt 3 Siegen in Folge schafften es die Zebras, dem immer mehr erlahmendem schwarzgelben Dynamo vorerst zu enteilen. Interessant dabei ist die Auswärtsstärke unseres Gegners, da 4 der insgesamt 6 Siege auf Gegners Platz errungen werden konnten. Die Winterpause unterbrach also eher den Lauf, während er uns vielleicht rettete, um unter Peter Pacult die Weichen neu zu justieren.

Der Duisburger Kader enthält trotz der ständig schwebenden Insolvenzgefahr Qualität. Durch viele Verletzungsausfälle war Kosta Runjaic jedoch zum ständigen Improvisieren gezwungen. Teil der Mannschaft ist der in Dresden nicht unbekannte Ranislav Jovanovic. Unser Aufstiegsheld von von 2004 war bisher meist ein Mitläufer (15 Spiele, davon 8 Einwechslungen, 1 Tor), aber auch er ist wie die gesamte Mannschaft im Kommen. Den letzten 3 Siegen steuerte er 1 Treffer und 3 Torvorlagen bei.

Ein letzter Blick auf die Statistik. In 2 Zweitligaheimspielen feierten wir 2 Siege mit 5:1 Toren, Eine Bilanz, die gern noch ausgebaut werden darf!

Unser allererstes Spiel in der 2.Bundesliga fand gegen die Duisburger statt. Nachdem der Meidericher Sportverein am 07.08.2004 in der 62. Minute in Führung ging, drehten Karsten Oswald, Klemen Lavric und Joshua Kennedy zwischen der 67. und 75. Minute das Spiel zu unseren Gunsten.

Am Freitag wird das Spiel unter Flutlicht angepfiffen. Hoffen wir, dass Peter Pacult und unsere Mannschaft den Spielverlauf bestimmen können! Mein Tipp: 2:1!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*