02.03.2014, zu Gast in Ingolstadt

Ist der FC Ingolstadt bereits ein Angstgegner der Dynamos. Nachdem wir im April 2010 mit unserem 2:0 Heimspielerfolg fast noch in die bereitete Ingolstädter Aufstiegseuphorie gespuckt hätten, haben wir ein Liga höher in 5 Vergleichen noch keinen für uns entscheiden können.

Um das Spiel muss man keine großen Reden machen. Wir sind seit 6 Spielen ohne Sieg und ein weiterer würde uns langsam gut zu Gesicht stehen, wenn es nicht frühzeitig nur noch um den Relegationsplatz gehen soll. In der Aufstellung wird es definitiv Veränderungen geben. Derzeit gibt es fast täglich neue Hiobsbotschaften. Ob Tobias Kempe, Vincenzo Grifo, Marco Hartmann oder Zlatko Dedic spielen können, werden wir sehen, aber egal wer auf dem Feld steht, ihm sollte die hoffentlich die schwierige Aufgabe bewusst sein.

Als wir vor zweieinhalb Jahren das erste Mal in der 2.Bundesliga auf die Ingolstädter trafen, verloren wir zwar mit 2:4, jedoch erzielten Mickael Poté und Zlatko Dedic damals ihre ersten Treffer für Dynamo. Vielleicht kann sich unser ehemaliger Traumsturm ja reaktivieren. Ich würde es mir wünschen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*