04.Mai 2014, vermasseln wir Lautern die letzte Aufstiegschance?

Sonntagnachmittag zu ungewohnter Zeit spielen wir in Kaiserslautern. Um es gleich vornweg zu sagen, für mich ist der letzte Spieltag mit dem Spiel gegen Arminia Bielefeld wichtig. Auf dieses Tag und dieses Spiel fiebere ich hin.

Diesen Sonntag hoffe ich einfach, dass sich niemand verletzt, kein Schwarzgelber eine rote Karte oder im Falle von Anthony Losilla gelbe einfängt. Außerdem hoffe ich auf ein Spiel, was vielleicht sogar ein wenig Selbstvertrauen bringt. Kaiserlautern ist dafür, so glaube ich, gar kein so schlechter Gegner. Als ich auf die letzten Ergebnisse geschaut habe und dann vor allem auf deren Heimspiele, beschlich mich das Gefühl, dass das Imposanteste an den roten Teufeln ihr nach 1.Bundesliga klingender Name ist. Zuletzt hatten sie mehrere Abstiegskandidaten und vom Namen her einige graue Mäuse zu Gast und der letzte Heimsieg mit mehr als einem Tor Differenz war das 3:0 gegen Union Berlin. Es war damals das 9.Spiel ohne Niederlage. Das Spiel darauf stieg in Dresden.

Für die, die die „Harmlosigkeit“ (die für uns natürlich jederzeit zu einem Sieg reichen kann!) der Betzebuben vor Augen haben wollen, fasse ich die letzten Heimspiele mal in umgekehrter Reihenfolge zusammen: 3:2 gg FSV Frankfurt; 1:1 gg VfL Bochum; 1:1 gg Arminia Bielefeld; 0:0 gg 1.FC Köln; 2:1 gg SV Sandhausen; 1:2 gg VfR Aalen; 2:1gg SpVgg Greuther Fürth; 0:1 gg SC Paderborn; 0:1 gg Fortuna Düsseldorf; davor war es gegen Union Berlin zuletzt ergebnistechnisch überzeugend. 3 Siege, 3 Unentschieden, 3 Niederlagen 10:10 Tore. Ich glaube, Aufstiegskandidaten spielen andere Runden!

Aber ich möchte hier keine Häme verbreiten, unsere Auswärtsbilanz seit dem letzten überzeugenden Sieg in München ist noch schlechter. 5 unentschieden, 5 Niederlagen, 7:16 Tore. Auch hier glaube ich, dass sichere Klassenerhaltskandidaten andere Bilanzen aufzuweisen haben.

Es spielen also eine Mannschaft, die vom Namen zerrt gegen eine, die von ihrer Geschichte lebt. Kaiserslautern wird versuchen, mit einem möglichst hohen Sieg den Druck auf Fürth noch einmal zu erhöhen. Da Fürth beim Schlusslicht in Cottbus antritt, steht natürlich die berechtigte Frage im Raum, ob dieser lauterne Versuch realistische Chancen auf Umsetzung hat. Nichtsdestotrotz, es gibt auch für Kaiserlautern und Fürth noch einen letzten Spieltag und drei Punkte und vier Tore aus Sicht der Betzebuben sind nicht ausgeschlossen, noch aufgeholt zu werden.

Für uns ist wichtig zu wissen, wir haben es, egal wie das Spiel am Sonntag ausgehen mag, selbst in der Hand, wenigstens den Relegationsrang zu erreichen. Wie groß der Druck dann am letzten Spieltag ist und ob ein Unentschieden reicht oder ob es ein Sieg sein muss, dass wird bereits diesen Sonntag entschieden. Einer meiner Freunde hat eine gewagte, aber sicherlich sehr spannende These aufgestellt: Auch, wenn es keiner so recht glauben mag. Am Ende könnte es auch sein, am Sonntag gewinnen sowohl Arminia Bielefeld als auch Dynamo Dresden.

Ich glaube, dann ist der Druck am letzten Spieltag noch bei einem ganz anderen Verein enorm hoch! Die Hoffnung verschwindet zuletzt! Außerdem wage ich zu behaupten, dass am Sonntagnachmittag der SV Darmstadt 98 als Relegationsteilnehmer der 3.Liga feststehen wird.

Ein Gedanke zu „04.Mai 2014, vermasseln wir Lautern die letzte Aufstiegschance?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*