11.03.2012 SG Dynamo Dresden – FC Ingolstadt 04

2 Premieren erwarten uns am kommenden Sonntag gegen den FC Ingolstadt. Neben dem ersten Geisterspiel im heimischen Runde gab es das Spiel gegen die Bayern noch nie in der 2. Bundesliga. Doppelt schade, dass die Premiere vor leere Rängen stattfinden wird.

Neben der 2:4 Hinspielniederlage können also nur die 2 Spiele der 3. Liga 2009/10 herangezogen werden. Und die waren im Aufstiegsjahr vom FC Ingolstadt nicht schlecht. Neben einem 0:0 im Hinspiel gewannen wir am 33. Spieltag mit 2:0 und stellten unserem Gegner auf seinem Weg in die 2. Bundesliga fast noch ein Bein.

Über die Relegation gegen den FC Hansa Rostock stiegen sie schließlich auf. Und um den Kreis zu schließen und zurück zu unserem Spiel zu kommen: der bisher einzige Auswärtssieg der Ingolstädter in dieser Saison war am 23. Spieltag in… richtig, Rostock, mit 2:1.

Die Saison begann schlecht für unseren Gast. Erst am 6. Spieltag gelang gegen den FC Hansa Rostock mit 3:1 der 1. Heimsieg, im nächsten Heimspiel wurden wir mit 2:4 nach Hause geschickt. Diese 2 Siege waren jedoch die Einzigsten (!) in der Hinrunde, welche am 17. Spieltag mit einer Heimniederlage gegen Eintracht Braunschweig folgerichtig auf dem 18. Tabellenplatz mit gerade einmal 10 Punkten abgeschlossen wurde. Wir haben also noch etwas auszubügeln! Der Niederlage gegen Braunschweig folgten inzwischen 7 Spiele, in denen mit 2 Siegen und 5 Unentschieden kein Spiel ohne einen Punktgewinn beendet wurde. Ingolstadt hat also bereits nach 7 Rückrundenspielen mehr Punkte als in der gesamten Hinrunde eingefahren. Auch, wenn die Punktemenge weiterhin überschaubar bleibt, Respekt hierfür!

Dennoch sind wir meiner Meinung nach Favorit am Sonntag. Edson Buddle, der mit 6 Toren erfolgreichste Saisontorschütze (2 Treffer beim Hinspielerfolg gegen Dynamo) spielt inzwischen bei Los Angeles Galaxy, Christoph Knasmüllner (1 Treffer im Hinspiel) mit insgesamt 4 Saisoneinwechslungen keine Rolle mehr in Ingolstadt. Nur Andreas Buchner (der letzte, der gegen Dynamo im Hinspiel traf) ist noch Stammspieler bei der Mannschaft, die sich in der Winterpause mit 5 Akteuren verstärkt hat. Trotz der 7 Spiele ohne Niederlage kämpft Ingolstadt als 14. der Tabelle mit 21 Punkten unverändert gegen den Abstieg. Die Auswärtsbilanz (1 Sieg, 3 Unentschieden, 8 Niederlagen, 11:29 Tore) flößt keine Angst ein. Trotz der leeren Ränge wird es am Sonntag rund um das Stadion laut werden und da wir mit Geisterspielen so langsam mehr Erfahrungen haben als jede andere Mannschaft wird es einen Sieg der Dynamos geben, mein Tipp 3:0! Auf gehts!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*