11.12.2011 SG Dynamo Dresden – FC Energie Cottbus

So schnell kann es gehen, die Hinrunde ist gerade beendet und gleich geht es am Sonntag, den 11.12.2011 weiter mit dem Ostderby gegen den FC Energie Cottbus. Das Stadion ist voll und Cottbus als 9. mit 22 Punkten in Reichweite. Da wir bereits seit 4 Spieltagen ohne 3 Punkte geblieben sind, ist die Marschrichtung klar.

Cottbus scheint in dieser Saison sehr ausrechenbar zu sein. Auf das Konto von Dimitar Rangelov gehen 7 Tore (das letzte schoss er am 9. Spieltag, seitdem ist Ruhe!), dann folgen 3 Spieler mit jeweils 2 Toren, darunter Daniel Adlung, der im Hinspiel den zwischenzeitlichen Ausgleich für Energie erzielte. Mit insgesamt 18 Saisontoren ist unser Gast nicht unbedingt eine Offensivkraft, jedoch dürfen wir sie keinesfalls unterschätzen, schließlich haben sie auswärts bereits 4 Siege erzielen können und erst 10 Gegentore erhalten. Rotation ist das Prinzip des Cottbuser Trainers Claus-Dieter Wollitz bei bisher 25 eingesetzten Spielern. Gründe hierfür sind Verletzungen (gegen uns fällt jetzt auch noch Torhüter Thorsten Kirschbaum aus), Formschwankungen (Alexander Ludwig…) sowie die vielen Nachwuchsspieler (unter anderem Leonardo Bitencourt und Martin Kobylanski, die an die 2. Bundesliga herangeführt werden. Energie Cottbus hat das Privileg, die jüngste spielende Zweitligamannschaft in Deutschland zu haben.

Dynamo Dresden wartet weiterhin auf den ersten Sieg in der 2. Bundesliga gegen die Brandenburger. 2 Unentschieden und 3 Niederlagen bei 3:6 Toren sind zu wenig. Fehlen werden uns von den aktuellen Stammspielern beide Kapitäne, Cristian Fiel wegen seiner Muskelverletzung und Robert Koch nach seiner 5. gelben Karte. Bei David Solga und Mickael Poté wird wohl kurzfristig entscheiden werden, ob sie von Anfang an auflaufen werden. Unsere Startelf wird im Vergleich zum Hinspiel ein völlig anderes Gesicht haben, hoffentlich ein erfolgreicheres! Mein Tipp, hinten steht mal wieder die Null und vorne sind wir immer für Tore gut, 2:0

1. Spieltag, 15.07.2011, 18:00

FC Energie Cottbus – SG Dynamo Dresden 2:1 (0:1)

Dennis Eilhoff – Toni Leistner, Martin Stoll, Florian Jungwirth, Sebastian Schuppan –  Cristian Fiel, David SolgaMarcel Heller (82, Sascha Pfeffer), Marvin Knoll (70,Robert Koch), Filip Trojan – Pavel Fort (73, Maik Kegel)

Bank: Axel Mittag, Romain Bregerie, Alexander Schnetzler, Lars Jungnickel

Tore: 0:1 Filip Trojan (45), 1:1 Daniel Adlung (57), 2:1 Dennis Sörensen (66)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*