13.08.2012 1860 zu Gast in Dresden

Am Montagabend ist bei unserem halben Geisterspiel der TSV 1860 München zu Gast. Unsere Gesamtstatistik gegen die Münchener ist leicht negativ (3 Siege, 1 Unentschieden, 4 Niederlagen, 10:14 Tore), zusätzlich haben wir auswärts mehr gegen die Löwen gerissen als daheim (6 Punkte auswärts, 4 zu Hause).

Ein besonderes Spiel gegen die Löwen gab es sicherlich am Freitagabend, den 10.02.2006.

Dynamo Dresden war nach seinem tollen Saisonstart in der 2. Bundesliga und einem Aufstiegsplatz nach dem allerersten Auswärtssieg eines Gästeteams in der neu eingeweihten Münchener Allianzarena dramatisch abgestürzt. Den 10 erreichten Punkten nach 4 Spieltagen folgten bis zur Winterpause noch ganze 3. Nach einem 1:5 beim 1. FC Saarbrücken zog der Verein die Konsequenzen und ersetzte Trainer Christoph Franke durch den ehemaligen Löwenspieler und -trainer Peter Pacult.

Neben dem Trainer wurde auch der Spielerkader im Winter stark verändert. 3 Spieler gingen (Wawrzyczek, Brinkmann, Stanic), 4 Neue (Pergl, Votava, Ulich, Koziak) und ein Alter (Wagefeld) kamen. Für Jan Koziak war nach seinen erfolglosen Vierminuteneinsatz im 1. Rückrundenspiel das Kapitel Dynamo vorerst wieder beendet, nachdem die DFL ihn, der in der gleichen Saison bereits für 2 andere Vereine auflief, sperrte. Und nun kam der TSV 1860 München nach Dresden

Der Winter hatte Deutschland in seinen Fängen, der Spielplan der 2. Bundesliga glich einer Lotterie in der Dynamo Dresden oftmals leer ausging und die Tabelle verlor in ihrer Verzerrung jede Aussagekraft. Was für Dynamo nicht so ganz schlecht war, denn irgendwie erhielten uns die 3 noch ausstehenden Nachholspiele das kleine Hoffnungsfünkchen Klassenerhalt.

10.02.2006, 2. Bundesliga

Dresden: Kresic (46. Horvat) – Pergl, Kukielka, Votava, Cagara – Wagefeld, Hauser (62. Langen), Fröhlich, Ulich – Bröker, Vorbeck (82. Oppitz)

1860 München: Ochs – Hoffmann, Lanzaat (72. Agostino), Meyer, Milchraum (70. Tyce), Schäfer – Baier, Hofmann, Lehmann, Shao (62. Adler) – Reisinger

Zuschauer: 9 709

Tore: 1:0 Bröker (36.Minute), 2:0 Votava (69. Minute)

http://www.transfermarkt.de/de/dynamo-dresden-tsv-1860-muenchen/index/spielbericht_31577.html

Nach dem Flutlichtspiel von 2006 wird es auch am kommenden Montagabend hell im heimischen Rund oder vor den Bildschirmen werden. Die ärgerliche Niederlage von Bochum dürfte Mannschaft und Fans wieder geerdet und den Blickwinkel in die richtige Richtung gelenkt haben. 3 Punkte sind drin!

Mein Tipp: 2:1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*