27.04.2013, der Nachmittag, an dem der FSV Frankfurt ausgeträumt hat!

Nachdem der VfL Bochum heute wieder nicht mitgespielt hat und einen Zwischenspurt mit 3 Siegen sowie 6:0 Toren (auch das Torverhältnis spricht nicht mehr für uns!) eingelegt hat, heißt es morgen, erneut einen wichtigen Dreier einzufahren! Weniger sollte es beim FSV Frankfurt fast schon nicht sein. Blöd ist nur, dass die Frankfurter sich noch immer der unvorstellbaren Ideologie hingeben, doch noch einen Relegationsplatz zu erhaschen. Letzte Woche haben sie mit einem Sieg beim TSV 1860 München deren letzte theoretische Chance zerstört, andersherum wäre es mir lieber gewesen. Außerdem ist ärgerlich, dass die Konkurrenten Kaiserslautern (Montag in Cottbus) und Köln (Sonntag daheim gg 1860) die Frankfurter nicht noch vorher desillusionieren können… Die Frankfurter werden gegen uns rennen!

Parallel mit uns spielt Erzgebirge Aue daheim gegen den MSV Duisburg. Duisburg möchte mit einem Sieg den dann wohl ziemlich sicheren Klassenerhalt feiern, ich würde mich für sie freuen! Mit dem Restprogramm hat unser sächsischer Konkurrent alle Möglichkeiten, selbst für Klarheit zu sorgen. Mit Duisburg (H), Hertha BSC (A), Ingolstadt (H) und Sandhausen (A) sind aber auch noch viele Punkte drin!

Bochum hat einen Lauf, der aktuell nur schwer zu unterbrechen ist. Schlagen sie am kommenden Wochenende Köln (H), dann sind sie fast durch. Frankfurt (A) wird bis dahin ausgeträumt haben und Union (H) wird Bochum nichts mehr entgegensetzen. Da hat der Peter dann wohl die Haare blau!

Ein weiterer Kandidat ist der FC St. Pauli und wenn ich es mir recht überlege, könnten die fast noch mein Favorit werden auf den Preis für „doch noch durchgerutscht!“ Um ihre letzten 4 Spiele sind sie keinesfalls zu beneiden! Die derzeitige Top-3 sowie die Überraschungsmannschaft MSV Duisburg, es gibt schönere Saisonabschlüsse, wenn noch Punkte fehlen!

Sich mit dem FSV Frankfurt zu beschäftigen, wäre diesmal verschenkte Zeit. Wir brauchen die Punkte diesmal genauso dringend wie in der Hinrunde, wo Sebastian Schuppan mit 2 Toren den Kopf vom damaligen Trainer Ralf Loose noch einmal aus der Schlinge zog. Mit einem Sieg würden wir dafür sorgen, dass weiterhin etwas Luft zum Atmen bleibt!

Also, auf gehts!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*