30.11.2012, Hinrundenfinale in Regensburg

Zum Abschluss der englischen Woche wartet nun Jahn Regensburg auf Dynamo Dresden. Der Überraschungsaufsteiger wurde vor der Saison als einer der heißen Abstiegskandidaten gehandelt. Überraschend schafften sie es beispielsweise, den FC St. Pauli mit 3:0 zu besiegen und so standen sie nach 8 Spieltagen mit 3 Siegen und einer positiven Torbilanz im Mittelfeld der Tabelle. Seitdem geht es bergab. In den letzten 8 Spielen reichte es noch zu 2 Unentschieden und Regensburg wurde bis auf den letzten Tabellenplatz durchgereicht. Doch Hochmut ist gefährlich, denn zuletzt holten sie als Drittligaaufsteiger einen Punkt beim Erstligaabsteiger Kaiserslautern. Dabei fehlen den Regensburgern derzeit 9 Spieler aufgrund von Verletzungen.

Nicht viel besser sieht es derzeit bei Dynamo aus. Wir verzichten aktuell auf 6 Spieler. Im Gegensatz zu Regensburg, von denen 5 Stammspieler betroffen sind, fehlt aus unserer Stammelt „nur“ Robert Koch verletzungsbedingt und Romain Bregerie nach einer Rotsperre.

Nachdem wir es in den ersten 9 Spielen auf gerade 13 gelbe Karten gebracht haben, teilen unsere Jungs derzeit kräftig aus. Neben weiteren 14 gelben Karten haben wir zusätzlich 3 gelb-rote und 2 rote Karten gesammelt. Ralf Loose, der ja kein Fan der Rotation ist, hat derzeit gar keine andere Möglichkeit, als immer wieder andere Spieler aufzustellen. Man kann die gehäuften Platzverweise sicherlich als Annahme des Abstiiegskampfes verstehen, schaut man sich aber an, wofür es die Karten gab, so ist es wohl eher Frust und teilweise Überforderung.

Am Freitag werden wir sehen, ob die Hinrunde versöhnlich endet oder ob die letzten beiden Spiele bis zur Winterpause wieder in Richtung „Endspiel für Ralf Loose“ gehen werden.

Die Chance zum positiven Abschluss stehen gar nicht so schlecht. Das letzte Aufeinandertreffen gewannen wir am 12.03.2011 mit 1:0 in Regensburg. Mit Benjamin Kirsten, Florian Jungwirth, Sebastian Schuppan, Cristian Fiel und David Solga gehörten fünf Spieler zur Startelf, von denen vier auch am Freitag erste Wahl sein dürften.

Unterschätzen sollten wir die Regensburger jedoch nicht. Francky Sembolo, den die Regensburger vor der Saison aus der vierten Liga aus Wilhelmshaven verpflichtet haben, hat ebenso wie Mickael Poté bereits 6 Treffer erzielt. Höherklassig ist Sembolo bisher nie aufgefallen. Seine 27 Spiele und 2 Tore in der 3. Liga für Holstein Kiel fallen wohl auch eher unter Mitläufer. In Regenburg sind es aktuell bei 16 Spielen erwähnte 6 Tore. Ein gutes Näschen, was der Verein da bewies!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*