4 Punkte nach 6 Heimspielen, die Krisenschlinge verknotet sich

Es war so schön gedacht, eine Woche fern der Heimat urlauben, während der Lieblingsverein von einem zum nächsten Sieg eilt. Dazu möglichst eine Überraschung im DFB-Pokal und ein Heimspiel gegen einen Erstligisten in Runde 3. Erholt stellt man dann einige interessante Zahlen zusammen und eine weitere Erfolgsgeschichte kann geschrieben werden. Leider kam es anders. Der Urlaub blieb, wahrend Dynamo von einem Ergebnismissstand in eine handfeste Krise schlitterte. Ich hoffe, Ralf Loose bekommt die Zeit, sie selbst zu beheben!

So richtig Lust, 3 Niederlagen einzeln nach brauchbaren Zahlen zu durchwursten, verspüre ich nicht gerade, deshalb müssen, wie bereits in der Vorbetrachtung, wenige Daten reichen.

11. Spieltag gegen den FC St. Pauli

150, Idir Ouali gesellt sich in die illustre Sammlung der besonderen Dresdner Zweitligatorjäger. Das allererste Tor schoss 2004 Karsten Oswald, Marco Vorbeck war für das 50. zuständig und Mickael Poté, der für das 100. Dresdner Zweitligator verantwortlich war, schoss zwar neben dem 149. auch das 151., überließ das 150. jedoch Idir Ouali!

18, Mickael Poté hatte gegen den FC St. Pauli dennoch Grund zur Freude. Sein Treffer war sein 18. für Dynamo Dresden, er ist nun Dynamos häufigster Zweitligatorschütze.

11 Minuten. Die 2-Tore-Führung gegen den FC St. Pauli wurde in 11 Minuten (45.-55. Spielminute) verschenkt. Erinnerungen werden an das Spiel der Dynamos gegen den 1. FC Köln wach. Da verspielten wir eine 2:0 Führung zwischen der 72. und 82. Spielminute in ebenfalls 11 Minuten.

12. Spieltag gegen Union Berlin

4, die wenigsten Punkte, Tore und Siege, die meisten Gegentore, zusammengefasst sind die aktuell 4 Heimniederlagen bereits eine mehr als in der gesamten Saison 2004/05!

7, Idir Ouali hat nun bereits das 7. Spiel in Folge vor der 90 Minute beendet. Die „Bestmarke“ von 10 Spielen in Folge hält zwar weiterhin Christian Fröhlich, gemeinsam mit Ansgar Brinkmann und Filip Trojan liegt er jedoch auf Platz 2 in dieser Kategorie und er hat gute Aussichten, beim nächsten Spiel noch etwas weiter an Christian heranzurücken.

43, die alleinige Rolle des Spielers mit den meisten Einsätzen seit dem Wiederaufstieg hat nun Cheikh Gueye. Insgesamt liegt Cheikh nun auf Platz 7 zwischen Mariusz Kukielka mit 44 Spielen und Romain Bregerie, Ignjac Kresic, Karsten Oswald und Filip Trojan mit 42. Zweitligaspielen.

Vom kickerliveticker übernommen: Dynamo Dresden ist aktuell die einzige Zweitligamannschaft, die in dieser Saison noch kein Spiel zu 0 beenden konnte!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*