Geburtstagsfeier in Köpenick

Möchte man das gute Gefühl vom Spiel gegen den FC St. Pauli mitnehmen und eine positive Grundstimmung auch gegen den 1.FC Union Berlin entfachen, so ist das nicht so einfach, wenn man dazu die letzten Ergebnisse gegen die Eisernen hervorkramt.

Eine deutliche Niederlage in der 2.Bundesliga (0:4 am 11.02.2012), eine knappe in der 3.Liga (1:2 am 08.03.2009), zwei weitere in der Regionalliga Nord. Etwas besser sah es in der Regionalliga Nord/Ost mit zuletzt zwei Unentschieden aus. Der letzte Sieg in Köpenick mit 3:0 ist auf den 05.05.1998 datiert. Am Deutlichsten wird der lange sieglose Zeitraum der Dresdner bei Union, wenn man ein kleines Detail am Rande genauer betrachtet: 2 Tore schoss damals Rocco Milde, dessen Sohn Paul gerade seinen ersten Profivertrag für die 1.Mannschaft der SGD ab Sommer 2013 unterschrieben hat! 

Auch, wenn es Peter Pacult anders sieht, ist die derzeitige tabellarische Position von Union Berlin vielleicht unsere größte Chance, nicht punktlos nach Dresden zurückzukehren. Für die Gastgeber am kommenden Freitag geht in beide Relegationsrichtungen eventuell rein rechnerisch noch etwas, reell jedoch nichts mehr. Bei 6 ausstehenden Saisonspielen sind 9 Punkte auf den 1.FC Kaiserslautern (bei 4 besser platzierten Mitkonkurrenten) zu viel und 13 auf den VfL Bochum ein sicheres Polster. Die Saison ist für die Eisernen gelutscht, während Dynamo jetzt hoffentlich auf Punktejagd gehen wird.

SGD 1953 schwarzgelb

Schaut man sich die letzten Endspurte der Dresdner in der 2.Bundesliga an, so wird schnell klar, dass die Aussage, fast immer eine bessere Rückrunde zu spielen, nicht von ungefähr kommt!

Betrachtet man die letzten 6 dynamischen Saisonspiele in der 2.Bundesliga, so lag die Punktausbeute bisher immer über dem bisherigen Saisonschnitt. In der Spielzeit 2004/05 sammelten wir 15 unserer insgesamt 49 Punkte in den letzten 6 Spielen (5 Siege, 1 Niederlage, 11:5 Tore). Ein Jahr später waren es 14 bei insgesamt 41 erreichten Zählern (4 Siege, 2 Unentschieden, 12:5 Tore). Letztes Jahr war es nicht so deutlich mit 9 Punkten bei insgesamt 45 Punkten am Saisonende (2 Siege, 3 Unentschieden, 1 Niederlage, 7:7 Tore, dennoch ein Schnitt von 1,5 Punkten pro Spiel!).

Erwähnt werden sollte dabei noch, dass wir 2004/05 eine sensationelle Rückrunde spielten und schon mehrere Wochen zuvor bereits einen sehr guten Lauf hatten. Ein Jahr später war es der Griff nach dem Strohhalm, während die Konkurrenz ebenfalls fleißig punktete und in der letzten Saison ging es uns wie diesmal Union Berlin. Nach oben und unten war der Abstand gewaltig und die Saison trudelte für uns gemütlich aus.

Geschenke von anderen zu erhalten, sollte man zu seinem Geburtstag nicht voraussetzen, es sollte aber möglich sein, sich selbst un seinen Anhang an einem solchen Tage zu beschenken! Also lasst euch nicht lange bitten und kehrt nicht punktlos zurück!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*