Im Würgegriff der Taubenmafia

Dynamo Dresden hat derzeitig mehrere Probleme am Hals. Neben den aktuellen, in fast allen Medien intensiv besprochenen, ist die SG Dynamo Dresden auch noch Bestandsteil eines Krimidinners geworden. In der Kriminalgroteske „Im Würgegriff der Taubenmafia“, welche seit dem 27.10.2011 im Theater Wechselbad in Dresden aufgeführt wird, spielt unsere Mannschaft eine wesentliche Rolle. Das ursprüngliche Theaterstück „Der Präsident“ von Albert Frank wurde hierfür verwurstet und mit einem unbeschreiblich dämlichen Dresdner Lokalkolorit versehen.

Die nachfolgende Kurzzusammenfassung ist nicht im Vollsuff geschrieben worden! Wer mir das nicht glaubt, kann sich das Stück gern selbst ansehen, ich möchte jedoch davor warnen und gern hinzufügen, dass der „Spaß“ 48,50 € pro Karte kostet. Geld, das eigentlich überall besser angelegt ist!

In dieser Theaterfarce gibt es gentechnisch manipulierte Tauben, welche in außergewöhnlicher Größe massive Mengen an Kot abwerfen und Dresden zuerst in Angst und bald darauf in einen Ausnahmezustand versetzen. Schnell sind erste Todesopfer zu beklagen, welche von herabfallendem Nahrungsendprodukten erschlagen werden. Kurze Zeit später taucht ein Erpresserschreiben auf. Aufgrund der erfolgten Ausbeutung der Dresdner Mannschaft (keine Ahnung, wieso als Beispiel zuerst Andreas Thom genannt wurde…) kurz nach dem Ende der DDR fordert der Erpresser einen Nachschlag von 70 Meisterschaftspunkten und die Übernahme der kompletten deutschen Nationalmannschaft, welche ab sofort unentgeltlich in Dresden auflaufen soll. Der Plan scheint zu gelingen, nur leider wird die neue Mannschaft in ihrem ersten Pflichtspiel von Union Berlin scheinbar an die Wand gespielt.

Doch Verbrechen lohnen sich nicht!

Es wurde vergessen, ein Gegenmittel herzustellen… dann nimmt der Erpresser auch noch unvorsichtigerweise das manipulierte Futter zu sich, wodurch sich einzelne Teile seines Geschlechts, wie zuvor die Tauben, in ihrer ursprünglichen Größe verändern… kurze Zeit später explodieren die ersten Tauben… und dann knallt es auch woanders!

 

Wer Gefallen gefunden hat, die nächsten Termine sind:

19. /23. /24. /26. /27. /29. November 2011 sowie 01. /02. /03. /06. Dezember 2011

Und um nicht nur zu meckern, das 3-Gänge-Buffet war wirklich lecker, konnte den Abend aber leider nicht retten!

http://www.theater-wechselbad.de/info_taubenmafia.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*