Kohlen und Geschenke am 1. Advent

Gestern, am Sonntag, den 27.11.2011 war der 1. Advent. Es wird Zeit, nachzudenken, wer in diesem Jahr die Kohlen bekommt, wer die Geschenke verteilt oder wie man sich am besten selbst beschenkt

die Kohlen:

Manche Vereine, wie der SC Paderborn sind ja über jeden Fan froh, der seine Mannschaft auf Auswärtsfahrten begleitet. Dieses Problem hat Dynamo glücklicherweise nicht. Nachdem sich jedoch beim Pokalspiel der SGD bei Borussia Dortmund mehrere Krawallbrüder unter die vielen Fans gemischt hatten, beschloss die Geschäftsführung, allen Fans die Fahrt zum Millerntor wegzunehmen. Trotzdem waren bei den heimlich angereisten Fans nach dem 1:0 für Dynamo „Auswärtssieg“ Rufe zu hören.

Auch unser Stürmer Cidimar bekommt derzeit nur Kohlen gereicht. Nachdem er im August aus dem Nichts und ohne jede Vorbereitung verpflichtet wurde, um den damalig rot gesperrten Pavel Fort zu ersetzen, so ist er nach dessen Rückkehr sowie der Verpflichtung von Mickael Poté und Zlatko Dedic draußen. Nachdem Poté krankheitsbedingt für dieses Spiel passen musste und wir mit 2 Stürmern spielten, hätte ich schon gedacht, dass wenigstens ein Bankplatz für Cidimar drin sein müsste. „Besser“ kann man von Trainer Ralf Loose nicht gezeigt bekommen, wie sehr der auf einen zählt!

verteilte Geschenke:

Lars Jungnickel ist wieder da. Nachdem er in den letzten Spielen der letzten Saison seinen Stammplatz verloren hatte und diversen Erkrankungen und Verletzungen in dieser Spielzeit habe ich bereits befürchtet, dass seine Zeit bei Dynamo Dresden zu Ende gehen könnte. Am Sonntag bekam er 2 Spielminuten auf dem Feld. Nicht sehr viel, aber im Gegensatz zu Cidimar wird er sich bestimmt gefreut haben, wieder dazu zu gehören!

Da das Duell der Hamburger Ultras gegen die Supporter der Schwarzgelben ausfiel, war aus einem Sicherheitsspiel auf einmal ein ganz normales Zweitligaspiel geworden. Die anfallenden Sicherheitskosten konnten gesenkt werden und statt Wasser wurde Bier ausgeschenkt. Die schlechte Leistung der Heimmannschaft in Halbzeit 1 war wahrscheinlich nur im leichten Rausch zu ertragen, der letztendliche Sieg ließ den Bierkonsum und dadurch die Einnahmen noch einmal steigen und schließlich freute sich St. Pauli (auch mit Hilfe eines Sponsors) über ein Plus von 13 000 €. Die Hälfte davon wurde direkt an das Dresdner Fanprojekt weitergeleitet. Danke für dieses tolle Geschenk!

eigene Geschenke:

Zlakto Dedic hatte am Wochenende wahrscheinlich Angst um seinen Stammplatz, als er sich am Sonntag, ohne Rücksicht auf seinen Mannschaftskollegen und Sturmkonkurrenten Pavel Fort, selbst beschenkte und dem ein Tor klaute. Wahrscheinlich  dachte er, da er ja zuvor den Pass gab, dass es eigentlich sein Tor sein müsste, mannschaftsdienlich war das auf alle Fälle nicht!

eventuelle Geschenke:

Unser Verein denkt, sollte der Pokalausschluss bestehen bleiben, über ein Freundschaftsspiel am 1. Pokalwochenende 2012 gegen den FC Liverpool nach. Ich bin ja mal gespannt, ob die Liverpooler an besagtem Wochenende Zeit (gibt es da keine Ligaspiele in England?) und Muße (ob die wohl mit der 1. Mannschaft spielen würden?) haben, nach Dresden zu kommen. Auf twitter.com gibt es bereits erste Überlegungen, den FC Barcelona für Runde 2 einzuladen (yoshi1509).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*