Sommerpause

Mal wieder kommt mir die Sommerpause zeitraubender vor als die eigentliche Saison. Während ich zwischen August und Dezember sowie Februar und Mai ab Wochenmitte gebannt zum Spieltag am Wochenende schaue, besteht die aktuelle Faszination aus der Spannung, nicht zu wissen, wann es denn nun ein neues Gerücht zu einem eventuell neuen Dynamo-Spieler gibt beziehungsweise wann endlich die lang erwartete Bestätigung des neuen Mannschaftsmitgliedes auf der Dynamo-Homepage zu finden ist.

Im letzten Jahr wurden gefühlt 100 Testspieler geladen, währenddessen im Hintergrund völlig andere Spieler auserwählt wurden. Ein interessantes Konzept, welches letztendlich voll aufging. Dieses Jahr gibt es statt der Ablenkung auf dem Platz Nebelkerzen in der Gerüchteküche der schreibenden Zunft. Manche sind offensichtlich nicht umsetzbar, andere verheißungsvoll, andere ohne jeden Bezug ins Blaue herausposaunt. Bisher gab es jedoch zu allen keine Verpflichtungsbestätigung. Steffen Menze gibt sich in einem Artikel der Sächsischen Zeitung betont entspannt und verweist auf den Fakt, dass außer Zlatko Dedic kein Stammspieler ersetzt werden muss. Derweil zerfällt die dynamische Ersatzbank. Clemens Walch muss nach Kaiserslautern zurück, Maik Kegel und Sascha Pfeffer verstärken den Chemnitzer FC und gestern unterschrieb Wolfgang Hesl sein Arbeitspapier beim Aufsteiger SpVgg Greuther Fürth. Der für Hesl angedachte Ersatz, Raphael Wolf, nimmt statt mit Benjamin Kirsten lieber den Zweikampf mit Sebastian Mielitz beim SV Werder Bremen auf. Parallel war Sebastian Polter statt bei Dynamo zum Medizincheck in Nürnberg. Auch, wenn die Geschichte mit Polter eine klare Nebelkerze war (wer glaubt realistisch an einen Wechsel zu Dynamo, wenn zahlreiche Erstligisten mitbuhlen?), so bekomme ich in dieser Sommerpause so langsam das Gefühl, viel (und lange, wahrscheinlich wieder bis Ende August…) Geduld aufbringen zu müssen, währenddessen ich jedes Gerücht aufsauge, obwohl ich bisher meist an eine Umsetzung nicht glaube.                                                     Auch habe ich vielmehr als in jüngerer Vergangenheit das Gefühl, zu erfahren, welchen Spieler Dynamo Dresden gern gehabt hätte, jedoch nicht bekommen hat… Ich glaube Steffen Menze und Ralf Loose, sich überall fleißig umzuschauen, jedoch finde ich es überhaupt nicht spannend, zu erfahren, dass Daniel Haas ein besseres Angebot von Union Berlin vorzog oder Kim Falkenberg wohl lieber in Sandhausen als in Dresden verteidigen wird. Auch, dass über eine Rückkehr von Ranislav Jovanovic nachgedacht wird, finde ich interessant, wenn der Vertrag unterschrieben ist.

Letztes Jahr gab es die Testspieler für die Zeitungen und Verpflichtungen im Hintergrund. Hoffentlich wird das Hauptaugenmerk der Zeitungen nach dem Trainingsstart am 29.05.2012 weg von Mutmaßungen wieder auf die bestehende Mannschaft gelenkt! Wird aber nichts werden, da zwischen dem 07.06. und dem 23.06. erneut Urlaub für die Spieler ansteht.

Der Blog wird nun auch in die Sommerpause gehen, sich hier und da kurz melden und dann ab Mitte August wieder regelmäßig Besonderheiten, Bemerkenswertes und viele Zahlen rund um die SG Dynamo Dresden veröffentlichen! Erholungsreiche Sommerferien an alle MitleserInnen!

Ein Gedanke zu „Sommerpause

  1. Sebastian

    „Auch, dass über eine Rückkehr von Ranislav Jovanovic nachgedacht wird, finde ich interessant, wenn der Vertrag unterschrieben ist.“

    Da sei irgendein Fußballgott vor :-))

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*